Link verschicken   Drucken
 

Windpark

Das Projekt Bürgerwindpark Riepen / Beckedorf nimmt Gestalt an.

 

 

weitere Bilder vom Baufortschritt:

 

Galerie

 

 

 

Am 07.02.2017 votierte die außerordentliche Generalversammlung für die Beteiligung an dem Windpark.

Die Kapitalgenerierung von 20% der Gesamtkosten (etwa 750.000 €) haben wir erreicht.

Somit kann die BürgerEnergieGenossenschaft Schaumburg eG die entsprechenden Verträge für die Finanzierung, das EnerconPartnerKonzept und den Poolvertrag unterschreiben und im Rahmen eines Generalbauvertrages eine Windenergieanlage übernehmen.

 

 

Die Baugenehmigung für 4 Windenergieanlagen wurde am 30.12.2016 erteilt.

 

Der Windpark wird aus Windenergieanlagen der Firma Enercon mit einer Nabenhöhe von 104 m und einer Gesamthöhe von 150 m bestehen.

Die 4 Windenergieanlagen werden nach konservativen Abschätzungen jährlich ca. 20 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren.

Bei einem Durchschnittsverbrauch von 1.250 Kilowattstunden Strom pro Person und Jahr könnten wir demzufolge rund 16.000 Menschen oder  etwa 7.500 Haushalte mit Erneuerbarer Energie versorgen.

 

Von allen Erneuerbaren Energieträgern liefert die Windenergie den größten Beitrag zum Klimaschutz. Allein durch die Stromerzeugung  des betreuten Windparks können jährlich Treibhausgase in Höhe von rund  14.000 t CO2-Äquivalente vermieden werden.

Der spezifische Vermeidungsfaktor beträgt ca. 775 g CO2-Äquivalent/kWh. Aufgrund des emissionsfreien Anlagenbetriebs trägt der Ausbau der Windenergie an Land aber auch zur Reduktion sonstiger Schadstoffe bei (BMU 2014).

 

Technik

Im Windpark werden Windenergieanlagen der Firma Enercon errichten.

 
Die ENERCON GmbH ist der größte deutsche Hersteller von Windenergieanlagen. Charakteristisch für  Enercon ist das getriebelose Anlagenkonzept. Der Rotor treibt hierbei getriebelos über die Rotorwelle direkt den Läufer des Ringgenerators an. Maximale Laufruhe, niedrige Schallemission sowie eine lange Lebensdauer sind das Ergebnis einer ausgereiften Anlagentechnologie.

Besonderheit: Dank des fremderregten Ringgenerators wird auf den Einsatz von Permanent­magneten verzichtet, deren Herstellung aus dem umstrittenen Neodym (Seltene Erden) erfolgt.

 

Das ENERCON PartnerKonzept (EPK)

bietet als etabliertes Serviceprodukt, eine ideale Basis für jeden Betreiber und sichert die Leistungsfähigkeit der Anlage über die gesamten Betriebsjahre.

Wartung, Instandhaltung und Reparatur werden mit einem Paket abgedeckt, das gleichzeitig eine technische Verfügbarkeit der Windenergieanlage von 97% garantiert.