Link verschicken   Drucken
 

Photovoltaik Anlagen

 

Wir engagieren uns

für den Aufbau von klima- und umweltfreundlichen Photovoltaikanlagen in Bürgerhand.

 

Viele Gemeinden stellen für Bürgerbeteiligungskonzepte kommunale Dachflächen kostenlos zur Verfügung z.B. auf Verwaltungsgebäuden, Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern, Sporthallen.

 

Wir möchten gemeinsam mit ihnen in unserem Landkreis Schaumburg in entsprechende Projekte investieren, die nicht nur einen Beitrag zur Energiewende leisten, sondern auch der Wertschöpfung in unserem Landkreis dienen.

 

Unser 3. Photovoltaik-Projekt auf dem Gymnasium Bad Nenndorf ist seit Oktober 2019 in Betrieb.

 

GymBaNe PV-Anlage

 

Unsere 3. Bürger-Solaranlage, auf dem Dach des Gymnasium Bad Nenndorf

 

GymBaNe PV-Anlage

 

GymBaNe PV-Anlage

 

GymBaNe PV-Anlage

 

 

 

Unser 2. Photovoltaik-Projekt auf der BBS Stadthagen ist seit April 2018 in Betrieb.

 

 

Unsere 2. Bürger-Solaranlage, auf dem Dach der BBS Stadthagen

 

PV-Anlage BBS Stadthagen

 

PV-Anlage BBS STH

 

Die aktuellen Leistungsdaten finden Sie hier: http://ahrens-solar.solarlog-web.de/38028.html

 

 

 

Unser 1. Photovoltaik-Projekt auf der BBS Rinteln ist seit Mai 2017 in Betrieb.

 

Teil des Daches vor Beginn des Aufbaus

Dach BBS Rinteln

 

Montage und Installation

Bürgersolaranlage 3

 

Bürgersolaranlage 2

 

Bürgersolaranlage

Fertig.

 

Die aktuellen Leistungsdaten finden Sie hier: http://ahrens-solar.solarlog-web.de/36596.html

 

 

Folgende Planungsphasen wurden dabei durchlaufen:

 

Initiierung:

Kontaktaufnahme zu kommunalen Dach- bzw. Grundeigentümern, um geeignete Objekte zu lokalisieren. Besichtigungen vor Ort mit Aufnahme aller notwendigen Daten haben als Ziel, den Abschluss eines für alle Seiten geeigneten Pachtvertrages vorzubereiten.

 

Planung:

Konkrete Anlagenplanung - Erledigung aller Formalitäten (Bundesnetzagentur) - Netzverträglichkeitsprüfung

 

Finanzierung: 

Wirtschaftlichkeitsberechnung  -  Amortisationsplan  - Finanzierung  - (Eigenkapitalgewinnung und Bankkredite)

 

Es folgen nach Rücksprache und Zustimmung durch die Genossenschaftsmitgliedern:

 

Realisierung:

Sicherheitseinrichtung  -  Montage u. Installation  -  Inbetriebnahme  -  Projektabnahme  -  Dokumentation beim Energieversorgungsunternehmen

 

Betreiben:

Anlagenüberwachung (Monitoring)  -  Wartung  -  Garantie  -  MitgliederReporting  -  Projektmanagement  - 

 

Installation und Wartung werden von Handwerksbetriebe aus der Region übernommen.

 

∞∞∞